Aktion Kulturbaum

CH-Arlesheim/Basel, Ermitagestrasse 19
31. Mai 2007 KONZERT Trio Cerletti-Keller-Sarasin - Begleitveranstaltung zur Ausstellung "Lebenskreis" Jeanne Iris Keller Sopran Christine Cerletti, Sopran
Italienische Lieder und Duette BelliniRossiniDonizetti
Jeanne Iris Keller dipl. Musikerin - Gesang - Klavier

Studio Blumenstrasse 11 - CH-4142 Basel-Münchenstein1 musicstudio@vtxmail.ch - 04161 4115022 - back home
new: Piano 06
past Barockkonzert - Schola Cant. Basiliensis - concert baselsinfonietta
 
Konzerte als Begleitveranstaltungen in Museen beglücken, haben diese doch Niveau und Ansehen und profitieren zugleich vom musischen Umfeld.
Aktion Kulturbaum Berichterstattung 5. Juni 2007

Ein grandiose Idee hat das Trio mit dem Konzert vom 31. Mai 2007 im ambienten historischen Raum des Ortsmuseums Trotte CH-Arlesheim musikalisch professionell und souverän umgesetzt. Die individuelle Klasse des Trios Cerletti - Keller - Sarasin hat mit diesem Konzertabend in der Verbindung von temperamentvollen und empfindungsstarken musikalischen Höhepunkten mit nostalgischen italienischen Momenten gelegen.

Das immer wieder Faszinierende ist die Vielseitigkeit und die warme und gefühlvolle Interpretation des Trios. So weiss Cerletti mit viel Charme das Publikum zu faszinieren. Denn sie singt nicht nur, sondern erzählt zu den Stücken amüsante kleine Geschichten. Keller hat eine Art von Gesangskunst, von der viele nur träumen können: kraftvoll, einfühlsam und ausdruckstark. Sie bringt das Publikum zu Momenten, die nach deren Aussagen "den Atem genommen haben". Die Möglichkeit zur Entwicklung einer eigenen Stimmakrobatik lässt uns die Zukunft Kellers erahnen. Sarasin weiss souverän und in perfektem Stil ihren Part am Piano zu vertreten. Ihre Fähigkeit, als Begleiterin zugleich dem Publikum einen solistischen Ohrenschmaus zu vermitteln, zeigt ihr hohe Musikalität.

Der Schlusspunkt des gelungenen Belcanto-Abends hat mit der heiteren Zugabe des Rossinis „Duetto buffo di due Gatti - Komisches Katzenduett", geeendet. Die Solistinnen haben den Klang des Miaus in eine opernhafte "Katzenmusik" umgewandelt. Das Publikum hat darauf mit einem langanhaltenden Applaus quittiert und die Aktion Kulturbaum mit einem willkommenem Umtrunk.